Wir freuen uns über Ihr Feedback

Mit der Teilnahme an einer kurzen und anonymen Umfrage helfen Sie uns, Ihr Erlebnis auf unserer Karriereseite zu verbessern.

Chelsea

Chelsea

Chelsea startete als Trainee im Technology & Engineering und konnte in dieser Zeit verschiedene Standorte kennenzulernen. Welche Möglichkeiten geboten wurden und was sie rückblickend anders gemacht hätte, erzählt sie im folgenden Interview.

Erzähle uns von deinem Weg bei Evonik und deiner aktuellen Position. 

Ich bin 2018 als Trainee in Technology & Engineering (TE) zu Evonik gekommen. Als Teil des zweijährigen Traineeprogramms hatte ich die Möglichkeit, an verschiedenen Standorten zu arbeiten und mich an diversen Projekten zu beteiligen. Seit Abschluss des Traineeprogramms arbeite ich als Prozessingenieurin bei TE in der Asia Pacific North Region und unterstütze Prozessoptimierungsprojekte und Lean Six Sigma-Aktivitäten.

Welche Möglichkeiten wurden dir bei Evonik geboten?

Ich bin der Meinung, dass die Möglichkeit, an verschiedenen Standorten zu arbeiten, eine*n erfahrene*n Mentor*in an der Seite zu haben und Lean Six Sigma zu lernen, für mich von großem Vorteil war. So konnte ich meinen Karriereweg starten und verschiedene Abteilungen, Funktionen und Projekte kennenlernen. Dies hat mir die Gelegenheit gegeben, mehr darüber zu erfahren, wie divers die Arbeitswelt bei Evonik ist und wie ein Unternehmen funktioniert. Durch die Beteiligung an Projekten erhielt ich außerdem einen Einblick in Projektmanagementtechniken und -praktiken.

Würdest du im Nachhinein etwas anders machen? 

Eine Sache, die ich etwas bedauere, ist, dass ich während meiner Einsätze an den verschiedenen Standorten nicht tief genug in die operativen Aktivitäten eingetaucht bin. Die operative Perspektive ist sehr wichtig, um ein erfolgreiches Prozessoptimierungsprojekt durchzuführen. Wenn ich also in zukünftigen Projekten die Möglichkeit habe dies zu tun, werde ich sie nutzen.

Wie wird sich deiner Meinung nach der Aspekt Diversity in Zukunft entwickeln? 

Ich bin sicher, dass unser Unternehmen und unsere Branche in Zukunft immer vielfältiger werden. Diversity ist kein Trend oder “hot topic” in der heutigen Welt, es bedeutet, dass mehr Awareness geschaffen wird für mehr Chancengleichheit für Menschen mit unterschiedlichsten Hintergründen. Die Welt entwickelt sich in eine gute Richtung, daher bin ich ziemlich optimistisch.

Hast du einen Rat für andere Frauen in deinem Beruf? 

Ich habe zwar selbst meine Karriere gerade erst gestartet, dennoch möchte ich jüngeren Frauen, die eine Karriere als Ingenieurin einschlagen folgenden Rat geben: Probiert verschiedene Funktionen aus, wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt. Den eigenen Horizont gerade am Anfang der Karriere zu erweitern und verschiedene Perspektiven zu sammeln kann sehr hilfreich sein. Mein zweiter Rat wäre - und das ist auch mein persönlicher Plan: Starte als Generalist*in und tauche dann tiefer ein und werde zum*r Spezialist*in.


Aktuelle Position: Prozessingenieurin
Standort: Xinzhuang, Shanghai
Division: Technology & Infrastructure
Bei Evonik seit: 2018
Studium/ Ausbildung: Master of Science Chemieingenieurwesen

Mehr erfahren ...

... #HumanChemistry

Post Cover Image
The first Christmas spirit already emerged at the last Students@Evonik Community meeting. My personal highlight at Christmas is spending time with my family, sitting together under the Christmas tree and forgetting about everyday life for a while. In this sense, I wish everyone a Merry Christmas and a reflective time! #Family #Christmas #Students@Evonik
...mehr
Post Cover Image
We wish everyone a Merry Christmas and Happy Holidays! #EmployerBranding #Intern #Christmas
...mehr
Post Cover Image
Test #TEst
...mehr