students@evonik

Mariella - Unvergessliche Semesterferien in einem Weltkonzern

Mariella studiert Multimediale Kommunikation und Dokumentation an der Technischen Hochschule in Aschaffenburg im letzten Semester.

 

Unvergessliche Semesterferien in einem Weltkonzern - Mariella bei Marketing & Sales Excellence

.......................................................................................................................................................

Hey, mein Name ist Mariella, und ich studiere Multimediale Kommunikation und Dokumentation an der Technischen Hochschule in Aschaffenburg im letzten Semester.

Mein Weg zu Evonik begann etwas holprig: Im fünften Semester meines Studienganges ist ein Praxissemester vorgesehen. Das bedeutet, dass die Studierenden ein Semester lang nicht zur Hochschule gehen, sondern sich ein Unternehmen suchen, in dem sie ein Semester lang ein Praktikum absolvieren. Schon damals hatte ich mich für den Bereich Marketing & Sales Excellence (MSE) bei Evonik beworben, da ich das Unternehmen durch einige Freunde, die dort arbeiten, schon kannte und sich die Aufgaben spannend anhörten. Leider kam es aber damals nicht zu einem Praktikum.

Einige Zeit später, während meines Praxissemesters, bekam ich überraschend einen Anruf, in dem mir die Möglichkeit geboten wurde, zu einem späteren Zeitpunkt ein Praktikum bei Evonik zu absolvieren, da mein Studiengang sehr gut zu den Aufgaben von MSE passe. So absolvierte ich mein Praxissemester mit dem festen Plan, mich danach erneut bei Evonik zu melden.

Doch es kam alles ein bisschen anders: Durch die seit Anfang März 2020 herrschende Corona Pandemie wurde ich mir unsicher und dachte - wer hat bei einer weltweit herrschenden Pandemie schon Zeit und Lust, sich um eine Praktikantin zu kümmern? Deswegen beschloss ich, mich erstmal nicht zu melden und abzuwarten.  Eine Weile verging und die Pandemie wurde immer schlimmer statt besser also dachte ich – probier´s einfach mal. Mehr als nein sagen können sie nicht.  Und tatsächlich – keine zwei Monate später saß ich auch schon bei Marketing & Sales Excellence im Büro.

Von nun an stand für die nächsten zwei Monate die Mithilfe bei der Entwicklung eines Kommunikationskonzeptes an. Neben dieser Aufgabe bekam ich die Möglichkeit, das Unternehmen allgemein und MSE genauer kennenzulernen, mein Marketing-Wissen durch die Teilnahme an virtuellen Kursen der Evonik School of Marketing zu vertiefen, einen Videoraum für MSE einzurichten, diverse „How To´s“ und Videos zu erstellen und vieles mehr.

So plötzlich wie mein Praktikum begann, ist es jetzt auch leider schon wieder vorbei. Trotz der durch die Corona Pandemie etwas leeren Büros hatte ich die Möglichkeit, viele, sehr nette Kollegen kennenzulernen, die mir stehts bei allen Fragen geholfen haben.

Neben der Vertiefung meines Wissens in einigen Bereichen sind super witzige Teams-Besprechungen mit schnarchenden Hunden im Hintergrund, viele Süßigkeiten, die Suche nach einem leeren Büro, und der Alltag in einem Weltkonzern nur einige Dinge, die ich aus meinem Praktikum bei Evonik mitnehme und in Erinnerung behalten werde.

Ich bin sehr froh, dass ich die Möglichkeit bekam diese Erfahrung zu machen und würde jederzeit wieder meine Semesterferien für ein Prak