Wir freuen uns über Ihr Feedback

Mit der Teilnahme an einer kurzen und anonymen Umfrage helfen Sie uns, Ihr Erlebnis auf unserer Karriereseite zu verbessern.

People Story
Afrida
Afrida

Afrida

Prozessingenieurin

Position

Prozessingenieurin

Standort

Waterford, NY, USA

Segment

Smart Materials

Bei Evonik seit

Juli 2017

Studium/ Ausbildung

Chemieingenieurwesen

About Afrida
Position

Prozessingenieurin

Standort

Waterford, NY, USA

Segment

Smart Materials

Bei Evonik seit

Juli 2017

Studium/ Ausbildung

Chemieingenieurwesen

Afrida in wenigen Sätzen:

Afrida ist Prozessingenieurin und arbeitet in Waterford, New York. Sie begann bei Evonik als Hochschulabsolventin und Mitglied des International Professional Rotational Enrichment Program (IPREP). In ihrer People Story erfahren wir alles - von der Frage, warum sie gerne in der Nähe von Waterford, NY, lebt und arbeitet, bis hin zu der Frage, wie sie Frauen bei Evonik hilft, Kontakte zu knüpfen und Führungskompetenzen zu erwerben.

Du hast deinen Bachelor in Chemieingenieurwesen gemacht und während deiner IPREP-Rotationen in den Bereichen Einkauf, Marketing und Projektierung gearbeitet. Inwiefern haben dir die verschiedenen Bereiche bei Evonik bei deiner Karriere geholfen? Welcher Bereich hat dir am besten gefallen?

Ich habe zunächst im Einkauf gearbeitet, weil ich während des Studiums in einem weltweit tätigen Pharmazie- und Konsumgüterhersteller ein Praktikum gemacht habe. Als ich dann zu Evonik kam, wusste ich, dass ich meine Fähigkeiten im Einkauf ausbauen und mir durch die Arbeit im Marketing ein noch besseres Bild vom Unternehmen machen wollte. Die Arbeit im Einkauf und im Marketing hat mir geholfen, mich sicherer zu fühlen und meine Leistung als Projektingenieurin in meiner letzten Rotation von IPREP zu steigern. Ich habe aber erkannt, dass mein Herz für die Ingenieursrolle schlägt - daher habe diese Rotation am meisten genossen.

Wie sieht ein typischer Tag im Leben eines Prozessingenieurs aus?

Das Schöne an meiner Rolle ist die Dynamik. Als Prozessingenieurin achte ich darauf, dass die Anlage höchste Leistung und Qualität erreicht und wir gleichzeitig die Sicherheitsprotokolle einzuhalten. Jeden Tag gibt es ein anderes Thema, und das hat mir geholfen, die verschiedenen Teile der Anlage kennenzulernen. Ich sehe meine Aufgabe darin, die Ursache für die täglichen Produktionsprobleme zu finden und mein Team dabei zu unterstützen, sie zu lösen. Die Antwort kann alles sein, von einem Temperatur- oder Druckproblem bis hin zu einem Problem bei der Qualitätsprüfung.

Was gefällt dir am Leben und Arbeiten in Waterford, New York?

Waterford, New York, ist ein fantastischer Ort für junge Leute, die gerne reisen, aber auch gerne wandern und Aktivitäten im Freien unternehmen. Ich bin zum Beispiel drei Stunden von Boston, Montreal und New York City entfernt, aber da ich direkt am Hudson River und in den Adirondack Mountains im Hinterland von New York wohne, bin ich von der Natur umgeben. Die Stadt, in der ich wohne, ist 30 Minuten von Waterford, NY, entfernt und bietet viele Parks, Fahrradwege und eine große Menge an amerikanischer Geschichte.

Gibt es neue Hobbys, die du während der Quarantäne für dich entdeckt hast?

Ja, ich habe gerade gelernt, Fahrrad zu fahren! Ich bin in Bangladesch aufgewachsen, wo die Stadt so überfüllt war, dass Fahrradfahren nicht sehr beliebt war. Eigentlich habe ich schon vor meinem IPREP-Aufenthalt in Deutschland angefangen, Fahrradfahren zu lernen. Mein Ziel war es nämlich, mit dem Fahrrad durch Amsterdam zu fahren! Während der Quarantäne habe ich mir das Radfahren noch besser beigebracht, und ich habe sogar gelernt, wie man mit dem Rad im Verkehr fährt.

Du bist eine der Organisatoren von groW North America. Könntest du uns mehr über dieses Programm erzählen?

groW ist eine Initiative, die zuerst in Deutschland gestartet wurde, um Frauen bei Evonik zu vernetzen, und als wir kürzlich eine neue Regionenpräsidentin bekamen, brachte sie diese Initiative nach Nordamerika! Da das Programm in unserer Region so neu ist, sind viele Dinge noch in Arbeit, aber wir haben vor kurzem unsere Mission und Vision formuliert. Ich freue mich sehr darauf, dazu beizutragen, die Führungskompetenzen der tollen Frauen bei Evonik zu stärken!

#MeetTheTeam #HumanChemistry #Waterfront #People Story #USA
Afrida
Post Cover Image
Details
location based
Standort

Waterford, NY, USA

segment
Segment

Smart Materials

Joined
Bei Evonik seit

Juli 2017

Study
Studium/ Ausbildung

Chemieingenieurwesen

Hash Tags
TAGS

DAS SIND WIR

Afrida in wenigen Sätzen:

Afrida ist Prozessingenieurin und arbeitet in Waterford, New York. Sie begann bei Evonik als Hochschulabsolventin und Mitglied des International Professional Rotational Enrichment Program (IPREP). In ihrer People Story erfahren wir alles - von der Frage, warum sie gerne in der Nähe von Waterford, NY, lebt und arbeitet, bis hin zu der Frage, wie sie Frauen bei Evonik hilft, Kontakte zu knüpfen und Führungskompetenzen zu erwerben.

Du hast deinen Bachelor in Chemieingenieurwesen gemacht und während deiner IPREP-Rotationen in den Bereichen Einkauf, Marketing und Projektierung gearbeitet. Inwiefern haben dir die verschiedenen Bereiche bei Evonik bei deiner Karriere geholfen? Welcher Bereich hat dir am besten gefallen?

Ich habe zunächst im Einkauf gearbeitet, weil ich während des Studiums in einem weltweit tätigen Pharmazie- und Konsumgüterhersteller ein Praktikum gemacht habe. Als ich dann zu Evonik kam, wusste ich, dass ich meine Fähigkeiten im Einkauf ausbauen und mir durch die Arbeit im Marketing ein noch besseres Bild vom Unternehmen machen wollte. Die Arbeit im Einkauf und im Marketing hat mir geholfen, mich sicherer zu fühlen und meine Leistung als Projektingenieurin in meiner letzten Rotation von IPREP zu steigern. Ich habe aber erkannt, dass mein Herz für die Ingenieursrolle schlägt - daher habe diese Rotation am meisten genossen.

Wie sieht ein typischer Tag im Leben eines Prozessingenieurs aus?

Das Schöne an meiner Rolle ist die Dynamik. Als Prozessingenieurin achte ich darauf, dass die Anlage höchste Leistung und Qualität erreicht und wir gleichzeitig die Sicherheitsprotokolle einzuhalten. Jeden Tag gibt es ein anderes Thema, und das hat mir geholfen, die verschiedenen Teile der Anlage kennenzulernen. Ich sehe meine Aufgabe darin, die Ursache für die täglichen Produktionsprobleme zu finden und mein Team dabei zu unterstützen, sie zu lösen. Die Antwort kann alles sein, von einem Temperatur- oder Druckproblem bis hin zu einem Problem bei der Qualitätsprüfung.

Was gefällt dir am Leben und Arbeiten in Waterford, New York?

Waterford, New York, ist ein fantastischer Ort für junge Leute, die gerne reisen, aber auch gerne wandern und Aktivitäten im Freien unternehmen. Ich bin zum Beispiel drei Stunden von Boston, Montreal und New York City entfernt, aber da ich direkt am Hudson River und in den Adirondack Mountains im Hinterland von New York wohne, bin ich von der Natur umgeben. Die Stadt, in der ich wohne, ist 30 Minuten von Waterford, NY, entfernt und bietet viele Parks, Fahrradwege und eine große Menge an amerikanischer Geschichte.

Gibt es neue Hobbys, die du während der Quarantäne für dich entdeckt hast?

Ja, ich habe gerade gelernt, Fahrrad zu fahren! Ich bin in Bangladesch aufgewachsen, wo die Stadt so überfüllt war, dass Fahrradfahren nicht sehr beliebt war. Eigentlich habe ich schon vor meinem IPREP-Aufenthalt in Deutschland angefangen, Fahrradfahren zu lernen. Mein Ziel war es nämlich, mit dem Fahrrad durch Amsterdam zu fahren! Während der Quarantäne habe ich mir das Radfahren noch besser beigebracht, und ich habe sogar gelernt, wie man mit dem Rad im Verkehr fährt.

Du bist eine der Organisatoren von groW North America. Könntest du uns mehr über dieses Programm erzählen?

groW ist eine Initiative, die zuerst in Deutschland gestartet wurde, um Frauen bei Evonik zu vernetzen, und als wir kürzlich eine neue Regionenpräsidentin bekamen, brachte sie diese Initiative nach Nordamerika! Da das Programm in unserer Region so neu ist, sind viele Dinge noch in Arbeit, aber wir haben vor kurzem unsere Mission und Vision formuliert. Ich freue mich sehr darauf, dazu beizutragen, die Führungskompetenzen der tollen Frauen bei Evonik zu stärken!

Post Cover Image
Details
location based
Standort

Waterford, NY, USA

segment
Segment

Smart Materials

Joined
Bei Evonik seit

Juli 2017

Study
Studium/ Ausbildung

Chemieingenieurwesen

Hash Tags
TAGS

loading...