Wir freuen uns über Ihr Feedback

Mit der Teilnahme an einer kurzen und anonymen Umfrage helfen Sie uns, Ihr Erlebnis auf unserer Karriereseite zu verbessern.

Alina_test2

Networking wenn das Praktikum schon vorbei ist? Alina und Evonik Perspectives

Alina promoviert Chemie an der RWTH Aachen University und ist Teil von „Evonik Perspectives“. In unserem networks@Evonik-Blog erzählt sie, wie sie zu dem Programm gekommen ist und gibt einen Einblick, was es bedeutet, ein Teil der „Perspectives“ zu sein.

Ein Praktikum in der Industrie ist für viele Studierende eine tolle Gelegenheit einen Einblick in den Alltag bei einem potentiellen Arbeitgeber zu bekommen. Doch bis zur Bewerbung ist es oft ein langer Weg. Es vergeht meist viel Zeit und die „alten Kontakte“, die man vielleicht mit viel Mühe gefunden hat, sind schon längst „eingeschlafen“.  Diese Situation kennen vielleicht schon einige von euch, daher freue ich mich euch von „Evonik Perspectives“ und meiner Erfahrung mit diesem Netzwerk erzählen zu können.  

Über mich: ich selbst habe während meines Masterstudiums ein Forschungspraktikum im Bereich Interface & Performance bei Evonik absolviert. Währenddessen hatte ich die Möglichkeit, ein eigenständiges Projekt verwirklichen und am Ende meines Praktikums die Ergebnisse den Betriebsleitern des Standortes vorzustellen. Das Praktikum hat mich unglaublich begeistert und ich habe viel über die wirtschaftlichen Abläufe, die aufgeschlossene Unternehmenskultur und die verschiedenen innovativen Unternehmensbereiche bei Evonik lernen können.  

Nach dem Praktikum tauchte ich wieder in den üblichen Uni-Alltag ein. Kurze Zeit später, jedoch erhielt ich die Nachricht, dass ich für das Programm „Evonik Perspectives“ empfohlen wurde. Um endgültig in das Programm aufgenommen zu werden, schickte ich meine Bewerbungsunterlagen ab und absolvierte anschließend ein Bewerbungsgespräch. Wie ihr jetzt vielleicht schon bemerkt habt, handelt es sich bei „Evonik Perspectives“ um ein internes Bindungsprogramm. Stipendiaten, Praktikanten oder Auszubildende können für dieses Programm empfohlen werden und haben so die Möglichkeit, auch nach dem Praktikum weiterhin mit dem Unternehmen Kontakt halten zu können.    

Deshalb bin ich z.B. Abonnentin der Zeitschriften Elements und Folio und bekomme regelmäßig Newsletter. Dadurch erhält man immer einen Überblick, was aktuell im Unternehmen passiert und bleibt auf dem Laufenden. In den Zeitschriften werden Mitarbeiter und verschiedene Produkte vorgestellt. Natürlich ist für mich als Chemikerin die Bandbreite an Produkten sehr spannend. Dadurch lerne ich immer wieder neue, innovative Produkte in verschiedenen Bereichen kennen.  

Außerdem beinhaltet das Bindungsprogramm eine Bewerbungsberatung und eine individuelle Beratung rund um alle Fragen bezüglich Einstiegsmöglichkeiten, sowie einen CV-Check. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit, durch „Evonik Perspectives“ an Events und Workshops teilzunehmen, wie beispielweise das Jahrestreffen, welches dieses Jahr in der Unternehmenszentrale in Essen stattfand.  

Auf dem Programm standen z.B. Themen wie das Bewerbungsgespräch, die Kanban-Methode oder Nachhaltigkeit. Zum Abschluss der Veranstaltung haben wir den Abend in einem Restaurant ausklingen lassen und die „Perspective Teilnehmer“ konnten sich untereinander intensiv austauschen. Ebenso bot das Abendessen die Möglichkeit, mit Evonik MitarbeiterInnen aus dem Bereich HR, der Innovationseinheit Creavis und dem Bereich Verfahrenstechnik & Engineering Networking zu betreiben.  

Ich finde es toll, dass bei „Evonik Perspectives“ sowohl Studierende mit einem naturwissenschaftlichen Hintergrund, als auch mit einem Wirtschafts- oder Ingenieursstudium integriert sind. Dadurch kann man sich untereinander austauschen und ganz neue Blickwinkel und Herangehensweisen kennenlernen. Außerdem habe ich durch das Programm die Möglichkeit, MitarbeiterInnen kennenzulernen und aus ihren Erfahrungen zu profitieren, was einen enormen Vorteil darstellt. Das Programm ist vielleicht nicht für jeden offen, aber ich hoffe ich konnte euch auf diese Weise vermitteln, welche Möglichkeiten euch Netzwerke wie „Evonik Perspectives“ bieten können.  

Bis bald,  

Eure Alina 

Mehr erfahren...

... auf #HumanChemistry

Post Cover Image
Our company has TPM activities. One of the themes of our Admi & SCM team is the establishment of office cleaning. And today we're introducing new cleaning tools and robot vacuums. Clean the area of ​​100 tatami mats. It ’s amazing, isn’t it? #Japan #TPM #DSL. Japan
...mehr
Post Cover Image
Tokyo Marathon 2021 would be held in October but postponed to March 2022 due to state of emergency in Tokyo. Tokyo Olympic could be held but Tokyo Marathon cannot? Okay, now I have another 6 months for extra training. #Japan
...mehr
Post Cover Image
My daughter gave me a present after school today. I opened the box and looked at it, a hand-stitched mask. Putting on this mask, I suddenly became a demon !My daughter also sewed the initials of my name on the mask. I felt very happy to receive so special gift, but I also wonder, If I wear this mask on the street, will I be a quite strange lady? Maybe I can wear it on October 31st ~_^ #gift #mask
...mehr