Wir freuen uns über Ihr Feedback

Mit der Teilnahme an einer kurzen und anonymen Umfrage helfen Sie uns, Ihr Erlebnis auf unserer Karriereseite zu verbessern.

Jessica_students

Aus dem Labor ins Büro - die Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Jessica studiert Biowissenschaften in Münster im Master und ist aktuell Praktikantin in der Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik.

Ich bin Jessica und studiere Biowissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Master. Für mich war immer schon klar: Ich will in der Industrie arbeiten. Im Master habe ich darüber hinaus gemerkt, dass ich mich später nicht „klassisch“ im Labor sehe und, dass ich mich neben den naturwissenschaftlichen auch für betriebswirtschaftliche Themen interessiere. Mit Hilfe eines Praktikums wollte ich vor meiner Masterarbeit herausfinden, ob eine Tätigkeit im Büro und mit wirtschaftlichem Schwerpunkt wirklich etwas für mich ist. 

Auf der Suche nach einem Praktikum an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft bin ich auf Evonik gekommen. Zunächst hatte ich Bedenken, ob ich aufgrund der andauernden Corona Pandemie überhaupt eine Praktikumsstelle bekomme und wie der Bewerbungsprozess laufen würde. Aber tatsächlich war eine Stelle im Projekt- und Innovationsmanagement ausgeschrieben, die alles vereinte was ich mir gewünscht habe. Also habe ich mich direkt beworben und schlussendlich eine Zusage erhalten.  

Seit Januar mache ich jetzt ein 6-monatiges Praktikum in der Creavis, der strategischen Innovationseinheit von Evonik. Als Teil der Gruppe Business & Launch Management durfte ich die Projektmanager*innen bei der Kommerzialisierung ihrer Innovationsprojekte unterstützen. Besonders begeistert hat mich hierbei die Vielfältigkeit der Innovationsprojekte und meiner dazugehörigen Aufgaben. Ich wurde von Anfang an in vieles mit eingebunden und zu jeder Zeit dort abgeholt, wo ich stehe. Entsprechend, konnte ich unter Anderem mein Wissen in biologischen Themen einbringen und gleichzeitig einen umfassenden Einblick in wirtschaftliche Themenbereiche gewinnen. 

Ebenfalls aufgefallen ist mir die offene, kreative und diverse Kultur bei Evonik. Denn trotz hohem Anteil an Home Office hatte ich immer einen Ansprechpartner. Darüber hinaus gab es auch viel Austausch mit Kolleg*innen aus den verschiedensten Bereichen und mit ganz unterschiedlichen akademischen Hintergründen.

Insbesondere im Bereich Zeit- und Selbstmanagement, sowie Kommunikation und Anpassungsfähigkeit habe ich viel für die Zukunft mitnehmen können. Aber vor allem habe ich nochmals feststellen können, dass ich mich als Biologin beruflich tatsächlich mehr im Büro als im Labor sehe. Ich kann nur jedem ein Praktikum bei Evonik empfehlen, unabhängig vom akademischen Hintergrund. Ich habe eine Menge gelernt, aber vor allem bin ich mir jetzt sicher, dass ich beruflich den richtigen Bereich für mich gefunden habe. Vielen Dank dafür!

Wenn Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr mich jederzeit kontaktieren. 

Bis dahin,

Jessica

Im students@Evonik-Blog berichten Student*innen, die bei Evonik arbeiten, über ihre Erfahrungen aus dem Arbeitsleben als Praktikant*innen bei Evonik.

Read more ...

.. at #HumanChemistry

Post Cover Image
We went to the mountain side of Yokkaichi city with our family. The photo is Kabusecha (被せ茶) plantations, literally "covered tea" is a green tea also known as the a specialty of Yokkaichi City. Slightly visible from the center to the top of the photo is the industrial complex where our plant(NIPPON AEROSIL) is located. #Japan #NAC #green tea
...mehr
Happy to share with you that our project #MeinRheinfelden was awarded with gold at the Digital Communication Awards! Thanks to all Rheinfelden employees who supported the campaign and thus made it possible. #EmployerBranding #DigitalCommunicationAward
...mehr
Post Cover Image
If I were to describe my first week at Evonik as an Employer Branding intern in 2 words, it would be 'life changing'. In a sense that there is always something to look forward to everyday; the workplace in general is very fun, filled with positive and helpful individuals. Everyone values one another, which I think is such a vital factor in creating a positive workplace in general. Overall, I'm very excited to work on numerous projects, learn more from my seniors, and build great connections/bonds with my wonderful colleagues! #humanchemistry #intern #employerbranding #whywedoit
...mehr