Wir freuen uns über Ihr Feedback

Mit der Teilnahme an einer kurzen und anonymen Umfrage helfen Sie uns, Ihr Erlebnis auf unserer Karriereseite zu verbessern.

Shenkai

Von China nach Deutschland: Shenkai im Chemiepark Marl oder: Teil der C4Familie werden

Ein Chemiker im Marketing? In unserem students@Evonik-Blog erzählt uns Shenkai, warum er ein Praktikum für unentbehrlich hält und wie er Teil der C4Family wurde.

Ni Hao,

Das ist Chinesisch und bedeutet Hallo. Wie ihr wahrscheinlich schon gemerkt habt, komme ich aus China und mein Name ist Shenkai. Ich bin zurzeit eMarketing-Praktikant bei Evonik Performance Intermediates und freue mich sehr, meine Reise als Praktikant mit euch teilen zu können. Da jede Reise immer irgendwo einen Anfang hat, möchte ich euch zunächst ein wenig über mich erzählen. Ich habe meinen Bachelor in Angewandter Chemie an der Beijing University of Chemical Technology in Peking, China, abgeschlossen. Da Deutschland seit langem für seine Chemieindustrie bekannt ist und die deutsche Kultur und die Arbeitsweise mich generell sehr ansprechen, habe ich mich in meinem zweiten Studienjahr entschlossen, Deutsch als zweite Fremdsprache zu lernen, um für meinen Masterabschluss im Ausland bzw. in Deutschland studieren zu können. In China, vor allem in Megastädten wie Peking, gibt es verschiedene Sprachschulen und immer mehr Schulen, die sich ausschließlich auf Deutsch konzentrieren. Das berühmte Goethe-Institut, von dem ihr wahrscheinlich schon gehört habt ist eine deutsche Einrichtung und befindet sich zum Beispiel auch in Peking. Neben Sprachschulen bieten Privatschulen auch Sprachkurse an mit denen ich angefangen habe Deutsch zu lernen.

Meine Reise Deutsch zu lernen begann vor sieben Jahren und ich lerne noch immer dazu.  Deutsch zu lernen, war eine große Hilfe für meinen Master of Science in Chemie und Pharmazie, den ich an der Universität Tübingen mache. Natürlich waren Deutschkenntnisse auch während meines Praktikums eine große Hilfe. Ich habe mich nämlich schon sehr früh entschieden während des Auslandsstudiums ein Praktikum zu machen, weil ich echte Einblicke in die Chemiebranche gewinnen wollte, anstatt nur Laborarbeit zu leisten, was mir etwas zu langweilig erschien.

Ihr fragt euch aber wahrscheinlich, wie jemand mit einem Abschluss in Chemie in eine Marketingabteilung gelangt… Dies ist durchaus möglich! Man kann ein Praktikum in der Abteilung Pricing & eMarketing bei Evonik z.B. absolvieren, solange man über Grundkenntnisse im Bereich Marketing und einige notwendige Kenntnisse mitbringt. In meinem Fall hatte ich bereits eine Werkstudententätigkeit in der DAAD-Niederlassung Peking, die sich auf Social Media Marketing konzentrierte und habe gleichzeitig einen akademischen Hintergrund in Chemie. Für mich eine großartige Kombination, die es mir ermöglicht hat, ein Praktikum in der Abteilung eMarketing bei Evonik zu beginnen.

In meinem Praktikum unterstütze ich den Geschäftsbereich Performance Intermediates, kurz PI, insbesondere zum Thema Online-Marketing und Online-Promotion unserer Produkte. Das bedeutet, dass wir viele Aktivitäten wie Workshops, Meetings und Gruppenprojekte haben, die hier und da kreative Ideen und Gedanken anregen können und sollen – absolut notwendig und sehr wichtig für das Marketing. Ein weiterer wichtiger Aspekt und zugleich eines meiner Aufgaben ist die Optimierung von Produktbeschreibungen sowie die Erhebung und Zusammenfassung von Marketinginhalten, damit wir über ein solides Fundament für unsere Social Media Kanäle verfügen. Im Grunde bedeutet dies, dass wir Artikel übersetzen und überarbeiten, neue Marketingtexte für unsere Produkte erstellen und neue Social Media-Kampagnen entwickeln. So haben wir beispielsweise eine neue eMarketing-Kampagne mit verschiedenen Hashtags entwickelt. Eines dieser Kampagnen ist #C4Youngsters, mit denen wir neue Kollegen zeigen, die darüber sprechen wie und warum sie Teil der C4Familie wurden. Solche Kampagnen machen nicht nur Spaß, sondern helfen auch mehr Bewerber zu gewinnen.

Mein Praktikum hat vielleicht gerade erst begonnen, aber ich kann bereits sehen, dass es großartig wird. In dieser kurzen Zeit habe ich bereits viele nette Kollegen kennengelernt. Auch der Slogan des Geschäftsbereichs Performance Intermediates (PI) fängt dieses Gefühl gut ein: Wir machen #Chemistry4People. Es sind die Menschen, die ein gewöhnliches Praktikum zu einer großartigen Erfahrung machen, bei der man nicht nur lernen kann wie man einen Job macht, sondern auch wie man einen Job gut macht. Durch Teamarbeit, die Motivation der Menschen und die Energie, die sie in ihre Arbeit stecken.

Da mein Praktikum bis Ende des Jahres dauert, freue ich mich besonders, Weihnachten in Deutschland zu erleben und mit vielen Kollegen aus verschiedenen Ländern zu feiern.

Bis bald,
Euer Shenkai 

Im students@Evonik-Blog berichten Studenten, die bei Evonik arbeiten, über ihre Erfahrungen aus dem Arbeitsleben als Praktikant bei Evonik. 

Mehr lesen..

Lesen Sie hier was unsere Mitarbeiter schreiben

Post Cover Image
Curtindo nosso presente :) #HumanChemistry #BetterWithYou #Morethancoworker
...mehr
Post Cover Image
We will definitely remember the beginning of 2020 for the rest of our lives: the world has literally changed before our eyes. Because of the coronavirus pandemic, millions of companies around the world moved employees to remote work. As a result, the employees of Evonik Chimia in Moscow continued their work from home at these difficult times. But summertime is the time for a corporate event at Evonik Chimia. So, we decided not to break the tradition…. #HumanChemistry #EvonikRussia #EvonikChimia
...mehr
Post Cover Image
It is always a good week when I get to take some time and catch up with the other IPREPs in my class! We all recently started new rotations, and some of us even moved across the country this month for our new roles. I love the support that we always provide each other! #HumanChemistry #IPREP #MomentsThatMatter
...mehr
Lass uns chatten
Lass uns chatten