Das Sind Wir
5. November 2021

Martin

Martin, Präsident und General Manager bei Evonik in Mexiko erzählt in seiner Story über seine langjährige Karriere bei Evonik und was seine Arbeit und den Konzern für ihn besonders wertvoll macht.

Martin, du bist jetzt seit schon mehreren Jahren bei Evonik, kannst du uns etwas über deinen bisherigen beruflichen Werdegang erzählen?

Ich bin bereits im März 1997 als Technischer Vertriebler im Bereich Tierernährung zu Degussa Argentinien in Buenos Aires gekommen. Nach zwei spannenden Jahren zog ich nach Frankfurt, Deutschland, um für den Geschäftsbereich Feed Additives zu arbeiten. Ich habe 6 Jahre lang aktiv an Vertriebs- und Marketingprojekten teilgenommen, wo ich das Geschäft und die Organisation aus einer globalen Perspektive kennengelernt habe. Im Jahr 2006 hatte ich dann die Möglichkeit, in Mexiko globale und regionale Verantwortung zu übernehmen. Ich arbeitete eng mit einem unserer Hauptkunden der Business Line Animal Nutrition als Global Key Accountant Manager zusammen und übernahm die Vertriebsverantwortung für die Region Lateinamerika sowie die Leitung eines Projekts der Lieferkette und Logistik rund um unsere Werke in den USA für Lateinamerika. Von 2009 bis 2012 arbeitete ich dann als Business Director in den USA mit Sitz in Kennesaw und war für das Geschäft in Kanada und den USA verantwortlich, bevor ich schließlich nach Sao Paulo zog, um das regionale Geschäft in Animal Nutrition in Lateinamerika zu leiten. Danach begann ich als Regional VP das gesamte Segment Nutrition&Care zu unterstützen. Seit 2017 bin ich als Präsident und General Manager in Mexiko City tätig. Innerhalb der Evonik Industries AG sind wir Teil der Region Nordamerika, unterstützen alle unsere Geschäftsfelder vor Ort und führen auch das Shared Service Team. Unser mexikanisches Geschäft verzeichnet in letzter Zeit ein starkes Wachstum und eine nachhaltige Entwicklung, darum engagieren wir uns auch intensiv in zahlreichen anderen Projekte des Landes.

Was sind für dich die wichtigsten Faktoren, um bei Evonik erfolgreich zu sein?

Ich glaube, dass Offenheit, Selbstdisziplin, Begeisterung und Engagement für das tägliche Lernen, Offenheit und Neugierde gegenüber anderen Kulturen sowie die Bereitschaft, unsere Ziele zu erreichen, wichtige Erfolgsfaktoren bei Evonik Industries sind. Der erste Schritt zu allem Guten ist das Engagement. Ähnlich wie bei unseren Werten im Unternehmen, unserer Sicherheitskultur, dem Respekt vor den anderen in unserem Unternehmen über Geschlecht, Kultur und Hintergrund hinaus, sind wir starke Botschafter der Evonik-Kultur.

Was macht deiner Meinung nach eine gute Führungskraft aus?

Während all dieser Jahre im Unternehmen habe ich verstanden, dass die wichtigste Aufgabe einer jeden Führungskraft ist, sich um seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu kümmern und sie zu unterstützen. Dann wird aus gewöhnlich außergewöhnlich. Der Weg dorthin ist natürlich viel harte Arbeit, das steht außer Frage. Der Schlüssel zum Erfolg liegt auch darin, zuzuhören, um Feedback zu bitten und zu geben. Nur so kann man seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestärken und ihnen die Möglichkeit geben, Teil unserer Evonik Industries-Geschichte zu werden.

Warum ist es so wichtig, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen?

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Mexiko sind unser wertvollstes Kapital, kombiniert mit einer starken externen und internen Qualitäts-Mentalität im Kundenservice. Sie sind stets bestrebt, unsere Prozesse und Systeme zu verbessern und haben den starken Wunsch, einen positiven Einfluss auf das Leben und die Karriere der Menschen zu haben. Vielfalt spielt eine wichtige Rolle und macht uns zu einem großartigen Arbeitsplatz, außerdem bietet sie uns jeden Tag bessere Antworten und Lösungen.

Eine letzte Frage noch: Was liebst du am meisten an deinem Job?

Die belohnendste Erfahrung für mich ist immer die positive Wirkung, die man auf die Menschen hat und die es ihnen ermöglicht, dich jeden Tag zu einem besseren Menschen und auch zu einem besseren Arbeiter zu machen. Seid offen und versucht, die Chancen innerhalb von Evonik Industries zu nutzen! Und hört nie auf, Fragen zu stellen.