Diversity bei Evonik
Diversity bei Evonik

Was uns antreibt

Diversity bei Evonik

Vielfalt schafft Wachstum, Innovation und Kundennähe.

Wir sind überzeugt von der Kraft der Vielfalt. Sie ist einer der Schlüssel für unseren wirtschaftlichen Erfolg. Deshalb fördern wir eine offene Leistungskultur, in der alle Beschäftigten unabhängig von Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Alter, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Behinderung die gleichen Chancen haben. Dabei setzen wir bei Evonik auf Transparenz, Vernetzung und Unterstützung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bieten darauf basierend eine breite Palette an Angeboten und Maßnahmen, um Diverstiy fest in der Unternehmenskultur zu verankern.

WIR LEBEN VIELFALT

Evonik hat viele Gesichter. 33.000 Menschen in über 100 Ländern arbeiten hier. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlicher Herkunft und Prägung bereichern unsere Teams und unser Unternehmen. Das sorgt für mehr Kreativität, Innovationsstärke und Kundennähe.

UNSERE INITIATIVEN

Evonik will Diversity in der Unternehmenskultur verankern und eine nachhaltige Talent-Pipeline für das Unternehmen bereitstellen. Die Partnerschaft mit Femtec ist dabei eine unserer Maßnahmen. Deshalb fördert Evonik frühzeitig den Austausch mit Talenten, wie Beispielweise mit der Partnerschaft mit dem Femtec Netzwerk. Durch Coaching und Workshops, ein umfangreiches Netzwerk und exzellente Industriekontakte bietet Femtec Frauen die Möglichkeit, nach dem Studium der MINT-Fächer eine erfolgreiche Karriere in Industrie und Wissenschaft zu starten. 

Generationen- und kulturübergreifendes Lernen sind eine Quelle für Innovation und persönliche Entwicklung. Das Reverse-Mentoring-Programm von Evonik bietet daher Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und ihr Wissen zu erweitern, indem weniger erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermutigt werden, erfahrenere Kolleginnen und Kollegen weltweit als Mentorinnenund Mentoren zu betreuen. Dieser Austausch zwischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führt nicht nur zum Erwerb neuer Fähigkeiten und Kompetenzen, sondern soll auch den Horizont unserer Kolleg:innen weit über ihre Arbeit hinaus erweitern. 

groW ist das Frauennetzwerk bei Evonik – Seit mehreren Jahren teilen Frauen ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Visionen. Teams an unterschiedlichen Evonik-Standorten engagieren sich über Grenzen hinaus, bieten kollegiale Beratung an, organisieren Netzwerktage und Veranstaltungen, schaffen eine Plattform für gemeinsame Themen und wirken aktiv in Projekten und Gremien mit, um gemeinsam zu wachsen. 

PAIRfect bringt Menschen und Chancen zusammen, indem Kolleginnen und Kollegen, die an einer neuen Art der Zusammenarbeit interessiert sind, vernetzt werden. Über die interne Plattform kann man so zum Beispiel nach potenziellen Jobsharing-Partnerinnen und Partnern, Mentorinnen und Mentoren oder Mentees, Expertinnen und Experten, Lunchpartnerinnen Partnern und sogar Kurzzeiteinsätzen suchen. Durch diese Initiative können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv die Digitalisierung und die Wege der "neuen Arbeit" bei Evonik mitgestalten.

Die Initiative „Chefsache“ ist ein Netzwerk zur Förderung eines ausgewogenen Verhältnisses von Frauen und Männern in Führungspositionen. Treibende Kräfte der Initiative sind neben Schirmherrin Angela Merkel Geschäftsführungsmitglieder und Vorstände von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe sowie Leiterinnen und Leiter wissenschaftlicher, sozialwirtschaftlicher und öffentlicher Institutionen. Evonik ist Mitglied der Initiative „Chefsache“, um gemeinsam mit anderen namenhaften Organisationen den Wandel zu gestalten.

Lernen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen

DIVERSITY NEWS

FINDEN SIE WEITERE INFORMATIONEN AUF: